30929

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Herzlich Willkommen

Wir sind Martina & Udo Tschatschula – seit über 30 Jahren ein Paar. Mit dem Tanzen hatten wir nie viel am Hut. Trotzdem haben wir vor einigen Jahren einen „normalen Tanzkurs“ in Dresden absolviert. In diesem wurde auch der Tango kurz „angerissen“. Bei weiterem Interesse sollten wir jedoch  die bestehende Tangoszene in Dresden besuchen. Das Internet wußte dann viel viel mehr und wir haben viel über Tango Argentino und Milongas gelesen.

 

Unsere erste Tango-Begegnung hatten wir vor 6 Jahren in Dresden während einer Schnupperstunde.  Darauf folgte dann an diesem Abend die Milonga. Einmal gesehen und - für uns stand fest, das wollen wir auch können bzw. versuchen zu können. Dazu kam, dass wir an diesem Abend auch als Nicht-Tangotänzer sehr gut aufgenommen wurden.

 

Wir waren fasziniert – die Bewegungen, die Musik – einfach alles wunderschön. Seit dieser Begegnung lässt uns der Tango nicht mehr los.

   

Ja – und an dem Versuch, Tango zu lernen, halten wir seit dem fest! Regelmäßig besuchen wir Kurse,  Workshops und Milongas und sind mal mehr und mal weniger mit uns zufrieden.

 

Warum nicht auch in Finsterwalde probieren, den Tango Argentino zu etablieren – schließlich handelt es sich seit 2009 um ein Immaterielles Kulturerbe der Menschheit der UNESCO – dies gilt es zu fördern – gerade eben in der heutigen Zeit.

 

Auch wenn Finsterwalde keine Großstadt ist, so haben wir jedoch eine gut erreichbare Lage zwischen den Städten, in denen es bereits Tangoszenen gibt. Mit unseren Milongas möchten wir allen Tango-Begeisterten noch eine weitere Möglichkeit zum Tanzen bereiten. Wir sehen uns hier nicht als Konkurrenz, sondern als Bereicherung für die Tangoszene.

Wir bieten Workshops / Praktika / Kurse  mit unterschiedlichen Tangolehrern an, um den Tango Argentino in seiner Vielfalt kennenzulernen.

Daher haben wir in Finsterwalde - für alle Freunde des Tango Argentino - eine Räumlichkeit angemietet, die nicht passender sein kann - und zwar das Logenhaus Finsterwalde


Seit einem Jahr haben wir unsere Anfangsidee in die Tat umgesetzt, von Zeit zu Zeit als "Tango Argentino in Finsterwalde" auch mal "fremd zu gehen". Nicht, weil uns die Loge auf Dauer nicht gefällt, nein - weil es auch ab und an etwas Anderes sein darf, etwas Außergewöhnliches!

Von daher freuen wir uns immer wieder, wenn das Seehotel Großräschen mit seinem außergewöhnlichen Fälschermuseum unseren Anfragen wohlwollend zustimmt.


_________________________________________________________________________________________

Home Kontakt Impressum Datenschutz




 


 


 

Letzte Aktualisierung: 

7. November 2018